Münchner Straßenverzeichnis

   Zumbuschweg          

Zumbusch Kaspar Clemens von
Kaspar Clemens von Zumbusch
Bildrechte: Johann Leonhard Raab (1825-1899), Caspar Clemens Eduard Zumbusch - Bildhauer, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Caspar Clemens Eduard Zumbusch, ab 1888 Ritter von Zumbusch (* 23. November 1830 in Herzebrock; † 26. September 1915 in Rimsting am Chiemsee) war ein deutscher Bildhauer und Medailleur.[1] Er gilt als der wichtigste Monumentalplastiker der Gründerzeit in Österreich.

Bedeutendstes Werk in seiner westfälischen Heimat ist das Kaiser-Wilhelm-I.-Standbild für das Westfälische Provinzialdenkmal an der Porta Westfalica. Das Standbild wurde in Kupfertreibarbeit gefertigt.

Alle Arbeiten sind von deutlich idealisierender Darstellung gekennzeichnet.

Von 1873 bis zu seiner Emeritierung (1901) war Zumbusch Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er die Meisterklasse für höhere Bildhauerei leitete. Aus dieser gingen mehrere bekannte Absolventen hervor, u. a. Anton Brenek.[2] Zumbusch bewohnte ab seiner Zeit an der Akademie am Schillerplatz das ihm von Architekt Georg Niemann (1841–1912) für Goldegggasse 1, Wien-Wieden geplante (nicht mehr bestehende) Einfamilienhaus.

Zumbusch wurde am 15. Februar 1888 in Wien mit Verleihung des Eisernen Kronenordens 3. Klasse in den österreichischen Ritterstand erhoben.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Zumbuschweg
Beschluß 1934 Erstnennung
Plz 80686
Stadtbezirk 25. Laim
Stadtbezirksteil St. Ulrich
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Bildhauer  Medailleur  
Person Zumbusch Kaspar Clemens von (23.11.1830 [Herzebrock] - 26.9.1915 [Rimsting am Chiemsee])
WeitereZumbusch Ludwig von (23.11.1830 [Herzebrock] - 26.9.1915 [Rimsting am Chiemsee])
Zumbusch Leo von (23.11.1830 [Herzebrock] - 26.9.1915 [Rimsting am Chiemsee])
Zumbusch Julius von (23.11.1830 [Herzebrock] - 26.9.1915 [Rimsting am Chiemsee])
GND 119047071
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.12969 - 11.50741
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler