Münchner Straßenverzeichnis

   Ute-Strittmatter-Straße          

Ute Strittmatter, geboren am 12.06.1964 in München, gestorben am 14.12.2016 in München, Aktivistin für die Rechte und Inklusion von Frauen und Mädchen mit Behinderungen.

Ute Strittmatter wuchs in München auf, besuchte dort die Schule und studierte im Anschluss daran Sozialpädagogik und Sozialwissenschaften. Sie saß seit ihrer Kindheit im Rollstuhl und benötigte persönliche Assistenz. Trotz ihrer schweren Behinderung lernte sie sich selbstverständlich in der Welt der Menschen ohne Behinderung zu bewegen, erlebte dadurch aber auch Grenzen und Diskriminierung in Schule und Beruf. Um dem entgegenzuwirken wurde sie zur Kämpferin für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen mit Behinderung. 1999 war sie eine der Gründungsfrauen des Netzwerkes von und für Frauen und Mädchen mit Behinderungen in Bayern (kurz „Netzwerkfrauen – Bayern“), dessen Büro sie ab September 2000 leitete.

Quelle: Stadt München

Straßenname Ute-Strittmatter-Straße
Straßenschlüssel 06756
Stadtbezirk 22. Aubing-Lochhausen-Langwied
Stadtbezirksteil Freiham
Straßenverlauf Von der Aubinger Allee nach Osten zur Marie-Luise-Jahn-Straße.
Straßenlänge 0.293 km
Kategorie Personen Aktivistin  
Person Strittmatter Ute (12.6.1964 [München] - 14.12.2016 [München])
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.14875 - 11.40664
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

cor