Münchner Straßenverzeichnis

   Unterhachinger Straße          

  Unterhaching

Bildrechte:
<p>Unterhaching ist eine aufstrebende Gemeinde mit 24.000 Einwohnern. Der Name wird erstmals 1182 urkundlich erwähnt. Die größten Grundherren waren bis 1803 die Klöster Schäftlarn und Tegernsee, daher führt das Unterhachinger Wappen im oberen Teil den Abtstab für Schäftlarn und unten das Seerosenblatt für Tegernsee.</p>

Quelle: Ludwig Wolf

Nach dem Pfarrdorf Unterhaching

Quelle: Stadt München

Unterhaching ist die zweitgrößte Gemeinde im oberbayerischen Landkreis München und liegt südlich der bayerischen Landeshauptstadt München.

Die Besiedlung des Hachinger Tals kann anhand von Gräberfunden zurück bis mindestens 1100 v. Chr. nachgewiesen werden. Zwischen dem fünften und achten Jahrhundert bildete sich der bayerische Stamm aus, hier belegt durch ein altbajuwarisches Reihengräberfeld. In einem Grabfeld aus der Zeit um 500 mit Skeletten von vier Männern, fünf Frauen und einem Mädchen, das 2004 entdeckt wurde, fanden sich seltene Schmuckstücke, die auf eine reiche Familie hindeuten.

Der Name Haching ist auf den Personennamen Hacho und das Adelsgeschlecht der Hahilinga zurückzuführen. Erstmals erwähnt wird der Name Haching im Jahre 806 in einer Urkunde, mit der der Abt Petto seinen Besitz ebendort dem Kloster Schäftlarn vermachte. Haching ist damit einige hundert Jahre älter als München.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Unterhachinger Straße
Plz 81737
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Perlach
Straßenverlauf Südl. Querstr. der Äuss. Rosenheimer Str. bls zur Stadtgrenze über die Hochäcker- u. Fasangartenstr.
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Ortschaft  
Nation Deutschland
Suchen Unterhaching
Lat/Lng 48.09481 - 11.62529Un
Position Unterhaching - 48.0659 - 11.6123
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

cor