Münchner Straßenverzeichnis

   Undinestraße          


Bildrechte: John William Waterhouse, John William Waterhouse - Undine, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Nach der von Lortzing komponierten Oper (1845).

Quelle: Stadt München

Undine (selten auch Undene, französisch ondine „Wassergeist“, „Nixe“) ist ein weiblicher, jungfräulicher Wassergeist. Sie gehört zu den sogenannten halbgöttlichen Elementargeistern. Der Name ist von lateinisch unda „Welle“ (Verkleinerungsform) abgeleitet.

Die Figur der Undine stammt aus der Sage des Geschlechtes der Stauffenberger. Der Stoff ist in einem Gedicht um 1320 enthalten und wurde vielfach adaptiert.

Nach Paracelsus handelt es sich um ein Elementarwesen, welches der mythologischen Gattung Nymphe angehört und das Element Wasser verkörpert. Nach ihm kann sie gewöhnlich in Waldseen oder Wasserfällen entdeckt werden. Manchmal ist der bezaubernde Gesang einer Undine über dem Wasser zu hören. Meist treten Undinen wie Nymphen als dienende Begleiterinnen von Göttern in Erscheinung.

Die Undine bekommt erst dann eine Seele, wenn sie sich mit einem Menschen vermählt. Einem untreuen Gatten bringt die Undine den Tod. (In dem Stück von Jean Giraudoux lassen die Wassergeister, die sie kennen, ihren Gatten Hans sterben, und sie kann sich später nicht mehr an ihn erinnern.)

Quelle: Wikipedia

Straßenname Undinestraße
Straßenschlüssel 283
Plz 81927
Stadtbezirk 13. Bogenhausen
Stadtbezirksteil Englschalking
Straßenverlauf Verb. Str. Holländerpl. u. Fideliostr., über den Rienzipl., östl. der Hans-Heiling-Str.
Straßenlänge 0 km
Kategorie Gesellschaft Musik  Oper  
Lat/Lng 48.15856 - 11.63874

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

cor