Münchner Straßenverzeichnis

   Tucholskystraße          

Tucholsky  Kurt
Kurt Tucholsky
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2017)
Tucholsky in Paris (1928)

Kurt Tucholsky (* 9. Januar 1890 in Berlin; † 21. Dezember 1935 in Göteborg) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel. Tucholsky zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik. Als politisch engagierter Journalist und zeitweiliger Mitherausgeber der Wochenzeitschrift Die Weltbühne erwies er sich als Gesellschaftskritiker in der Tradition Heinrich Heines. Zugleich war er Satiriker, Kabarettautor, Liedtexter, Romanautor, Lyriker und Kritiker (Literatur, Film, Musik[1]). Er verstand sich selbst als linker Demokrat, Sozialist,[2] Pazifist und Antimilitarist und warnte vor der Erstarkung der politischen Rechten – vor allem in Politik, Militär und Justiz – und vor der Bedrohung durch den Nationalsozialismus.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Tucholskystraße
Beschluß 1971 Erstnennung
Plz 81737
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Neuperlach
Straßenlänge 0.089 km
Kategorie Personen Schriftsteller  
Person Tucholsky Kurt (9.1.1890 [Berlin] - 21.12.1935 [Göteborg][Selbstmord])
GND 11862444X
Nation Deutschland
Konfession jüdisch/evangelisch
Lat/Lng 48.096631 - 11.65237
Zusatztafel

Kurt Tucholsky (1890-1935),
Journalist und Schriftsteller,
Gegner des Nationalsozialismus, vertrat in seiner
politischen Essays einen pazifitischen Humanismus,
Opfer der nationalsozialistischen Bücherverbrennungen,
verstarb im schwedischen Exil

Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler