Münchner Straßenverzeichnis

   Toni-Merkens-Weg          

Nikolaus Anton „Toni“ Merkens (* 21. Juni 1912 in Köln; † 20. Juni 1944[1] in Wildbad) war ein deutscher Radrennfahrer. 1936 wurde er Olympiasieger im Sprint.

1942 wurde Merkens eingezogen. An der Ostfront traf ihn ein Granatsplitter zwischen Herz und Lunge. 1944 erkrankte er in einem Lazarett in Wildbad an Hirnhautentzündung und starb.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Toni-Merkens-Weg
Beschluß Erstnennung
Plz 80809
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Sportler  mRadrennfahrer  
Person Merkens Toni (21.6.1912 [Köln] - 20.6.1944 [Wildbad])
Wikipedia Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Die Kendlmühlfilzen im Chiemgau

Maß und Mitte bewahren

Das Braune Haus

Häuserbuch der Stadt München