Münchner Straßenverzeichnis

   Theresienstraße          

Therese Charlotte Luise Friederike Amalie von Sachsen-Hildburghausen (auch Therese von Bayern; * 8. Juli 1792 in Seidingstadt; † 26. Oktober 1854 in München) war eine Prinzessin von Sachsen-Hildburghausen und durch ihre Heirat mit Ludwig I. seit 1825 Königin von Bayern.

Therese, evangelisch aufgewachsen in der „großzügigen, europäisch orientierten Gesellschaft des alten Reiches“,[1] heiratete, beinahe Gemahlin Napoleons, 1810 den bayerischen Kronprinzen Ludwig. Trotz der Repressalien gegen die evangelische Kirche während des Ultramontanismus in ihrer neuen Heimat blieb sie bis zu ihrem Lebensende ihrer Konfession treu.

Aus Anlass ihrer Hochzeit begeht man bis heute das Oktoberfest auf der Theresienwiese. Die politisch kluge Therese war ihrem Mann und auch ihrem Lieblingssohn Otto, König von Griechenland eine wichtige Ratgeberin. Idealisiert zur mustergültigen, fügsamen Gattin und guten Mutter sowie zur tugendhaften Königin, die sich der Wohlfahrt widmete, war Therese bei der bayerischen Bevölkerung äußerst beliebt.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Theresienstraße
Beschluß 1912 Erstnennung
Plz 80333
Stadtbezirk 3. Maxvorstadt
Stadtbezirksteil Königsplatz
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Wittelsbacher  Königin  
Person Therese von Sachsen-Hildburghausen (8.7.1792 [Seidigenstadt] - 26.10.1854 [München])
GND 118642731
Nation Deutschland
Konfession evangelisch
Lat/Lng 48.15091 - 11.56499
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

654. Theresienstraße.Zweigt von der Ludwigstraße gegenüber der k. Hof- und Staatsbibliothek und dem Kriegsministerium, in westlicher Richtung ab, wird von der Amalien-, Türken-, Barer-, Arcis-, Louisen- und Augustenstraße geschnitten und endet, Mit der Gabelsberger- und Schellingstraße stets parallel laufend, an der Schleißheimerstraße, unweit der k. Turnschule. (S. Theresienhöhe). Vom 21. Nov. 1808 bis 1. Dezember 1812 hieß diese Straße je nach ihrer allmählichen Entwickelung zuerst ,,Feldweg«, hierauf »Musenstraße« (von der Fürsten- bis zur Türkenstraße), dann »Windstraße« (von der Türken- bis zur Arcisstraßes) und ,,Pfeilstraße« (von der Arcis- bis zur Schleißheimerstraße). Die zuletzt erfolgte Gesamtbenennung »Theresienstraße« erstreckte sich auf deren Zug von der Ludwigs- bis zur Schleißheimerstraße.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
TheresienstraßeOhm-DenkmalRümann Wilhelm von, Ohm Gerorg Simon1895
Theresienstraße 2ErweiterungsbauBergthold Heinrich 1937
Theresienstraße 14Mietshausklassizistisch 1828
Theresienstraße 15Mietshaus1850
Theresienstraße 16Mietshausklassizistisch1828
Theresienstraße 33Mietshausspätklassizistisch
Theresienstraße 40Wohn- und GeschäftshausHerrmann Ludwig neubarock1899
Theresienstraße 46WohnhochhausRuf Sep1950
Theresienstraße 68MietshausNeurenaissance1860
Theresienstraße 72MietshausNeurenaissance1860
Theresienstraße 73MietshausNeurenaissance1870
Theresienstraße 90Technische UniversitätEichberg Werner, Hart Franz 1957
Theresienstraße 90Institut für ElektrotechniHassenpflug Gustav 1959
Theresienstraße 93Mietshausdeutsche Renaissance1897
Theresienstraße 154Vorstadthausspätklassizistisch
StraßeNameArtJahrBild
Theresienstraße Georg Simon OhmStandbild18952009-03-08 14:45:50
Theresienstraße 9Schmeller Johann AndreasGedenktafel2018-03-11 11:44:57
Theresienstraße 46Hans CarossaGedenktafel0000-00-00 00:00:00
Theresienstraße 46Wilhelm BauerGedenktafel0000-00-00 00:00:00
StraßeTitelKünstlerArtJahr
TheresienstraßeAglaiaStadler Toni1961
TheresienstraßeDoppelsäule 23/70Hauser Erich1970
TheresienstraßeGrosse LiegendeMoore Henry1957
TheresienstraßeZueinanderLechner Alf1996
StraßeNamevonbis
Theresienstraße 9Schmeller Johann Andreas18361852
Theresienstraße 23Morgenstern Christian
Theresienstraße 63Diefenbach Karl Wilhelm
Theresienstraße 66Reventlow Franziska zu
Theresienstraße 84Biskupskij Vasilij
Theresienstraße 106Heuss Theodor
Theresienstraße 106Kubin Alfred
Theresienstraße 148Heine Thomas Theodor

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler