Münchner Straßenverzeichnis

   Simsseestraße          

  Simssee

Bildrechte: Hg6996, Simssee, CC BY-SA 3.0

Der Simssee ist ein See in Oberbayern. Er ist der letzte Überrest des Rosenheimer Sees, der sich am Ende der Würm-Eiszeit bis ins jetzige Gebiet des Simssees erstreckte.

Er liegt 7 km östlich der kreisfreien Stadt Rosenheim und ist mit einer Oberfläche von 6,49 km² der größte See im Landkreis Rosenheim. Die maximale Tiefe beträgt 22,5 m. Sein Abfluss speist die Sims. Die Erneuerungszeit des Simssees beträgt rund anderthalb Jahre. Sein Einzugsgebiet umfasst 59,51 km².

Der nördliche Teil des Sees gehört zur Gemeinde Bad Endorf. Im Süden grenzen die Ortsteile Simssee und Baierbach der Gemeinde Stephanskirchen an den See. Im Süden grenzen die Ortsteile Ecking und Pietzing der Gemeinde Riedering an. Im Nordwesten liegt Prutting, im Norden Söchtenau.

Der Simssee liegt eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft mit zum großen Teil unberührten Schilf- und Uferzonen. Die Umrundung des Sees kann zu Fuß oder mit dem Rad erfolgen (ca. 20 km). Von Baierbach führt ein gut ausgebauter Weg durch Moor- und Schilfzonen nach Ecking. Neben einem Campingplatz bieten drei zum Teil unentgeltlich zugängliche Badezonen sowie Bootsanlegestellen für Segler Erholungsmöglichkeiten.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Simsseestraße
Beschluß 1933 Erstnennung
Plz 81549
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Gewässer  See  
Nation Deutschland
Suchen Simssee
Position Simssee - 47.872778 - 12.239444
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler