Münchner Straßenverzeichnis

   Sebastiansplatz          

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Sebastiansplatz
Beschluß vor 1818 Erstnennung
Plz 80331
Straßenlänge 0 km
Suchen Sebastianskapelle

605. Sebastiansplatz. Verbindet den St. Jakobsplatz mit der Blumenstraße am nordöstlichen Teile der Schrannenhalle. Das ehemalige Benediktinerkloster zu Ebersberg besaß schon i. J. 1297 unter Abt Ulrich ein Haus aus dem Anger neben der Stadtmauer, wozu nachher daselbst die Kapelle zu Ehren dieses Klosterheiligen, nämlich des hl. Sebastian, erbaut wurde *). Ihre Erbauung soll 1515, während die Pest in München wütete, gelobt worden sein. Am Ende des 16. Jhdts. ging Kloster Ebersberg an die Jesuiten über, somit auch jene Kapelle, die 1814 von den damaligen Besitzern, den Huberschen Eheleuten in ein Bierwirtshaus, zum ,,blauen Bock« genannt, umgeschaffen wurde. Die noch bestehende Form des Hauses läßt unschwer den Zweck erkennen, dem das Haus früher gedient hat.

*) Burgholzer S. 129. Es ist also nicht richtig, wenn Fernberg die Benennung dieses Platzes von der im Rosenthal gestandenen "Sebastians-Kirche" ableitet.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
Sebastiansplatz 3Altmünchner Bürgerhaus1761
Sebastiansplatz 4Altmünchner Bürgerhaus
Sebastiansplatz 5Altmünchner Bürgerhaus
Sebastiansplatz 6Altmünchner Bürgerhaus
Sebastiansplatz 7Altmünchner Bürgerhaus
Sebastiansplatz 8Altmünchner Bürgerhaus
Sebastiansplatz 9Gasthof zum Blauen Bock1814
Sebastiansplatz 11EckhausNeurenaissance

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Quellen für München

München zu Fuß

Der Tod am Starnberger See

Das Exter-Haus