Münchner Straßenverzeichnis

   Saganer Weg          

  Sagan

Bildrechte: Kriskros, Kamienice; 124; PL, LB, powiat żagański, gmina Żagań, Żagań, Rynek 7, 8, 9, 10, CC BY-SA 3.0 PL

Żagań [ˈʒagaɲ] (deutsch Sagan) ist eine Stadt im Powiat Żagański (Landkreis Sagan) in der polnischen Woiwodschaft Lebus. Sie ist Kreisstadt und hat rund 26.500 Einwohner.

Die Stadt liegt in Niederschlesien, ungefähr in der Mitte zwischen den Großstädten Cottbus und Breslau auf etwa 100 Metern über dem Meeresspiegel, etwa 55 Kilometer westlich der Stadt Glogau. Nachbarorte sind Iłowa (Halbau) im Südwesten und Żary (Sorau) im Nordwesten. Kurz bevor der Bober die Stadtgrenzen erreicht, mündet der Queis in ihn.

Sagan wurde 1202 erstmals urkundlich erwähnt und erhielt um 1285 Stadtrecht. Nach der Teilung des Herzogtums Schlesien gehörte es ab 1249/51 zum Herzogtum Glogau, aus dem erstmals 1274 das Herzogtum Sagan[2] ausgegliedert wurde. Das 1284 gegründete Augustiner-Chorherrenstift war im späten Mittelalter ein kultureller Mittelpunkt der Region. Die Wirtschaft Sagans war geprägt von Tuchmacherei, Bierbrauerei und Eisenhandel.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Saganer Weg
Beschluß 1972 Erstnennung
Plz 81929
Stadtbezirk 13. Bogenhausen
Stadtbezirksteil Daglfing
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Stadt  
Nation Polen
Suchen Sagan
Lat/Lng 48.14898 - 11.65521
Position Sagan - 51.616667 - 15.316667
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler