Münchner Straßenverzeichnis

   Säbener Platz          

Das seit dem ausgehenden 17. Jahrhundert bestehende Kloster Säben ist eine Benediktinerinnenabtei auf dem Säbener Berg in Südtirol. Ursprünglich wurde es von Nonnen des Salzburger Stifts Nonnberg bezogen. Es ist bis heute von Klausurschwestern bewohnt.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Säbener Platz
Beschluß 1922 Erstnennung
Plz 81545
Stadtbezirk 18. Untergiesing - Harlaching
Stadtbezirksteil Harlaching
Straßenlänge 0 km
Kategorie Bauwerke Südtirol  Kloster  
Nation Italien
Suchen Kloster Säben
Lat/Lng 48.08996 - 11.57375
Wikipedia
StraßeTitelKünstlerArtJahr
Säbener PlatzHolztrogbrunnen1904

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler