Münchner Straßenverzeichnis

   Rosenbuschstraße          

Straßenname Rosenbuschstraße
Beschluß 1898 Erstnennung
Plz 80538
Straßenlänge 0 km
Kategorie  Partrizier  
Person Rosenbusch (Familie/Geschlecht)
Wikipedia

546. Rosenbuschstraße. Zweigt nächst dem Paradiesgarten von der Bogenhauserstraße östlich ab und führt zur Straße ,,am Gries«. Aus diesem angesehenen, später (1690) freiherrlichen, nunmehr abgestorbenen Geschlechte finden wir im 15. und 16. Jahrhundert Bürgersgenossen zu München. Des Jakob Rosenbusch Witwe und ihre Söhne Jakob und Thomas, Bürger zu München, erneuerten 1513 die Stiftung ihres Geschlechts bei St. Peter, da die Gelder von demvorigen Kaplan Weinmann »verkümmert und verloren seyen worden« , und es wurde bestimmt, daß von nun an jedes Jahr der älteste Rosenbusch in München mit dem Kaplan Abrechnung pflegen solle. Aus einem Grabsteine an der südöstlichen Seite der Peterskirche ist Bartholomäus Rosenbusch, der Bruder des obengenannten verstorbenen Jakob kniend abgebildet, zu seinen Füßen der Schild und darunter: 1488 jar starb partolomäus rosenpusch, am 14 tag augusti dem gott ge. *) Die Straße trägt ihren Namen seit 20. November 1881.

*) Oberb. Arch. XI 104.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
Rosenbuschstraße 1Mietshausgruppe mit FlacherkernHerbert Eduard, Kurz Otho Orlando1923
Rosenbuschstraße 2MietshausMüller GeorgJugendstil1897

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler