Münchner Straßenverzeichnis

   Rollenhagenstraße          

Georg Rollenhagen (1542-1609), Schriftsteller; ab 1567 Rektor der Domschule in Magdeburg. Er verfasste allegorisch-satirische Lehrgedichte. Das bekannteste ist die 1595 erschienene Gedichtsammlung "Froschmeuseler". In diesem bürgerlich-lehrhaften Werk veranschaulicht er das Zeitalter der Reformation in Form einer epischen Tierdichtung mit 10.000 Versen, worin Luther als der Frosch erscheint und der Papst als Schildkröte auftritt. Der "Froschmeuseler" wendet sich satirisch gegen den Krieg und unterstützt eine bürgerliche Ethik. Er schrieb auch bürgerlich-moralische Schuldramen mit biblischen Stoffen nach antiken Mustern.

Quelle: Franz Kerscher

Straßenname Rollenhagenstraße
Beschluß 1930 Erstnennung
Plz 81739
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Waldperlach
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Schriftsteller  
Person Rollenhagen Georg (22.4.1542 [Bernau bei Berlin] - 20.5.1609 [Magdeburg])
GND 118749544
Nation Deutschland
Konfession evangelisch
Lat/Lng 48.0842 - 11.67131
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler