Münchner Straßenverzeichnis

   Rolandstraße          

Roland  Roland
Roland
Bildrechte: anonym, Rolandfealty, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Hruotland, auch Hruodland, im Deutschen und Französischen traditionell Roland, im Baskischen Errolan, im Spanischen Roldán oder Orlando, im Katalanischen Rotllà und im Italienischen Orlando genannt (* um 736; † 15. August 778 bei Roncesvalles), war Graf der bretonischen Mark (Cenomanien-um Angers) im Frankenreich Karls des Großen.

Er fungierte als Befehlshaber der Nachhut des fränkischen Heeres, mit dem Karl einen Feldzug gegen die Mauren geführt hatte und die beim Rückzug im Pyrenäen-Pass bei Roncevaux (span. Roncesvalles) nochmals angegriffen und vernichtet wurde, allerdings entgegen der Legende nicht von Mauren, sondern von – christlichen – Basken, die nach Überfall und Plünderung Pamplonas durch die Franken auf Rache sannen.

Hruotland soll, der Sage zufolge, in Blaye beerdigt worden sein, das Grab wurde jedoch während der französischen Revolution zerstört. Andere namhafte Kämpfer der Nachhut sollen an verschiedenen anderen Stätten (Belin-Beliet, Dax, Elne u. a.) ihre Ruhestätte gefunden haben, z. B. Graf Eginhard und Graf Anselm.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Hruotland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Rolandstraße
Benennung 1904 Erstnennung
Plz 80637
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg | Neuhausen
Kategorie Markgraf  Ritter  
Suchen Roland
Lat/Lng 48.1633885 - 11.5308492   
Person Roland
geboren 736
gestorben 15.8.778 [Roncesvalles][gefallen]
Kategorie Markgraf  Ritter  
Nation Frankreich
Konfession katholisch
Leben

Hruotland, auch Hruodland, im Deutschen und Französischen traditionell Roland, im Baskischen Errolan, im Spanischen Roldán oder Orlando, im Katalanischen Rotllà und im Italienischen Orlando genannt (* um 736; † 15. August 778 bei Roncesvalles), war Graf der bretonischen Mark (Cenomanien-um Angers) im Frankenreich Karls des Großen.

Er fungierte als Befehlshaber der Nachhut des fränkischen Heeres, mit dem Karl einen Feldzug gegen die Mauren geführt hatte und die beim Rückzug im Pyrenäen-Pass bei Roncevaux (span. Roncesvalles) nochmals angegriffen und vernichtet wurde, allerdings entgegen der Legende nicht von Mauren, sondern von – christlichen – Basken, die nach Überfall und Plünderung Pamplonas durch die Franken auf Rache sannen.

Hruotland soll, der Sage zufolge, in Blaye beerdigt worden sein, das Grab wurde jedoch während der französischen Revolution zerstört. Andere namhafte Kämpfer der Nachhut sollen an verschiedenen anderen Stätten (Belin-Beliet, Dax, Elne u. a.) ihre Ruhestätte gefunden haben, z. B. Graf Eginhard und Graf Anselm.

Wikipedia Wikipedia
Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Rolandstraße 1Reihenhausgruppehistorisierend
Rolandstraße 2ReihenhausgruppeBöttge Franz 1912

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
M-Wasserweg

Joseph von Utzschneider

Johann Baptist Straub

Der Königsplatz 1812-1988

Navigation

Social Media