Münchner Straßenverzeichnis

   Rienziplatz          

Rienzi, der letzte der Tribunen ist eine große tragische Oper in fünf Akten mit sechzehn Nummern von Richard Wagner. Sie wurde 1842 uraufgeführt. Auch das Libretto stammt, wie bei allen Opern Wagners, vom Komponisten. Die Oper handelt in freien Zügen vom Schicksal des spätmittelalterlichen römischen Staatsmanns und Volkstribuns Cola di Rienzo (1313–1354).

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Rienziplatz
Beschluß 1933 Erstnennung
Plz 81927
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Oper  
Suchen Rienzi
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Verlauf einer Stadtteilkarriere München - Milbertshofen

Giesing - Bauern, Bach und Berg

München und die Flößerei auf der Isar

Das Münchner Wäschehaus Rosner & Seidl 1873 bis 1988