Münchner Straßenverzeichnis

   Reventlowstraße          

Reventlow Franziska Gräfin zu
Franziska Gräfin zu Reventlow
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)
Fotografie um 1900

Fanny Gräfin zu Reventlow (* 18. Mai 1871 in Husum; † 26. Juli 1918 in Locarno, Schweiz) war eine deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin. Sie wurde berühmt als „Skandalgräfin“ oder „Schwabinger Gräfin“ der Münchner Bohème und als Autorin des Schlüsselromans Herrn Dames Aufzeichnungen (1913).

Ihr vollständiger Name lautet Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow. Zu Lebzeiten veröffentlichte sie unter der Verfasserangabe F. Gräfin zu Reventlow. Heute ist sie auch als Franziska Gräfin zu Reventlow bekannt.

Reventlows Nachlass liegt im Literaturarchiv „Monacensia“ der Münchner Stadtbibliothek.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Reventlowstraße
Beschluß 1984 Erstnennung
Plz 80805
Stadtteil 12. Schwabing-Freimann | Schwabing | Münchner Freiheit
Straßenlänge 0.14 km
Kategorie Personen Schriftstellerin  Übersetzerin  
Person Reventlow Franziska Gräfin zu (18.5.1871 [Husum] - 26.7.1918 [Locarno, Schweiz])
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.16899 - 11.58936
Wikipedia Wikipedia

Literatur

Reventlow Franziska Gräfin zu, Herrn Dames Aufzeichnungen   Reventlow Franziska Gräfin zu, Franziska zu Reventlow   Reventlow Franziska Gräfin zu, »Alles möchte ich immer«   Reventlow Franziska Gräfin zu, Die kleinste Fessel drückt mich unerträglich   Reventlow Franziska Gräfin zu, Franziska von Reventlow   

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Das Theater am Brunnenhof in der Münchner Residenz

Götterdämmerung König Ludwig II.

Nichts als Kultur - Die Pringsheims

Die kleinste Fessel drückt mich unerträglich