Münchner Straßenverzeichnis

   Reutterstraße          

Ludwig Reutter, Metschenk, einer der 42 Münchener Geiseln i. J. 1632, welche sich von dem Schwedenkönig Gustav Adolf nach Augsburg, Donauwörth und Landshut schleppen liessen, um die Stadt München, welche die Kriegskontribution von 300 000 Reichstalern nicht sofort erlegen könnte, vor Zerstörung und Einäscherung zu bewahren.

Quelle: Stadt München

| | | |

Straßenname Reutterstraße
Benennung 1901 Erstnennung
Plz 80687/80689
Stadtbezirk 25. Laim | St. Ulrich
Gruppe Schwedengeisel  
Lat/Lng 48.13914 - 11.48886   
Person Reutter Ludwig
geboren
gestorben
Gruppe Schwedengeisel  
Leben Ludwig Reutter, Metschenk, einer der 42 Münchener Geiseln i. J. 1632, welche sich von dem Schwedenkönig Gustav Adolf nach Augsburg, Donauwörth und Landshut schleppen liessen, um die Stadt München, welche die Kriegskontribution von 300 000 Reichstalern nicht sofort erlegen könnte, vor Zerstörung und Einäscherung zu bewahren.
Wikipedia
Benennung 1901 Erstnennung
Offiziell Ludwig Reutter, Metschenk, einer der 42 Münchener Geiseln i. J. 1632, welche sich von dem Schwedenkönig Gustav Adolf nach Augsburg, Donauwörth und Landshut schleppen liessen, um die Stadt München, welche die Kriegskontribution von 300 000 Reichstalern nicht sofort erlegen könnte, vor Zerstörung und Einäscherung zu bewahren.
Google Maps
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Reutterstraße 23Teil einer WohnanlageFreymuth Emil1926
Reutterstraße 27Teil einer WohnanlageFreymuth Emil1925

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Türkenstraße 26

Frauen. Wahl. Recht

Oktoberfest

Geliebt und unvergessen

Navigation

Social Media