Münchner Straßenverzeichnis

   Reuchlinstraße          

Reuchlin Johannes
Johannes Reuchlin
Bildrechte: Georg Waßmuth, Johannes Reuchlin Schlosskirche, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Johannes Reuchlin (auch Johann Reichlin, gräzisiert Kapnion, Capnio (Räuchlein); * 29. Januar 1455 in Pforzheim; † 30. Juni 1522 in Stuttgart) war ein deutscher Philosoph, Humanist, Jurist und Diplomat. Er gilt als der erste bedeutendere deutsche Hebraist christlichen Bekenntnisses. Er war der Großonkel von Philipp Melanchthon.

Erasmus von Rotterdam und Johannes Reuchlin gelten als die beiden wichtigsten europäischen Humanisten. Von seinem älteren niederländischen Kommilitonen Rudolf Agricola beeinflusst, entwickelte sich Reuchlin zum deutschen Repräsentanten des Renaissance-Platonismus. Er entdeckte die mystische und theologische Grundhaltung in den Chaldäischen Orakeln und der Kabbala (De verbo mirifico 1494 und De arte cabalistica 1517), bei Zoroaster und Pythagoras. In De arte cabalistica, seinem Hauptwerk, entwirft er im 2. Buch, dass Pythagoras die kabbalistische Lehre übernahm. Pythagoras wird als theologisch-philosophische Vermittlungsfigur zwischen jüdischer Weisheit und griechischer Wissenschaft eingeführt.

Seine Übersetzungen, Textausgaben und persönlichen Anregungen förderten die Kenntnis der altgriechischen Sprache. Durch sein in Deutschland damals außergewöhnliches Studium der althebräischen Sprache erschloss er der Wissenschaft das Alte Testament. In der Folgezeit diente sein Werk De rudimentis hebraicis dazu als Grundlage.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Johannes_Reuchlin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Reuchlinstraße
Benennung 13.8.1936 Erstnennung
Plz 81925
Stadtbezirk 13. Bogenhausen | Herzogpark
Kategorie Humanist  Philosoph  Humanist  Jurist  Diplomat  
Gruppe Ruhmeshalle  Walhalla  
Lat/Lng 48.15749 - 11.61294   
Straßenlänge 0.094 km
Person Reuchlin Johannes
geboren 29.1.1455 [Pforzheim]
gestorben 30.6.1522 [Stuttgart]
Kategorie Humanist  Philosoph  Humanist  Jurist  Diplomat  
Gruppe Ruhmeshalle  Walhalla  
Nation Deutschland
Leben

Johannes Reuchlin (auch Johann Reichlin, gräzisiert Kapnion, Capnio (Räuchlein); * 29. Januar 1455 in Pforzheim; † 30. Juni 1522 in Stuttgart) war ein deutscher Philosoph, Humanist, Jurist und Diplomat. Er gilt als der erste bedeutendere deutsche Hebraist christlichen Bekenntnisses. Er war der Großonkel von Philipp Melanchthon.

Erasmus von Rotterdam und Johannes Reuchlin gelten als die beiden wichtigsten europäischen Humanisten. Von seinem älteren niederländischen Kommilitonen Rudolf Agricola beeinflusst, entwickelte sich Reuchlin zum deutschen Repräsentanten des Renaissance-Platonismus. Er entdeckte die mystische und theologische Grundhaltung in den Chaldäischen Orakeln und der Kabbala (De verbo mirifico 1494 und De arte cabalistica 1517), bei Zoroaster und Pythagoras. In De arte cabalistica, seinem Hauptwerk, entwirft er im 2. Buch, dass Pythagoras die kabbalistische Lehre übernahm. Pythagoras wird als theologisch-philosophische Vermittlungsfigur zwischen jüdischer Weisheit und griechischer Wissenschaft eingeführt.

Seine Übersetzungen, Textausgaben und persönlichen Anregungen förderten die Kenntnis der altgriechischen Sprache. Durch sein in Deutschland damals außergewöhnliches Studium der althebräischen Sprache erschloss er der Wissenschaft das Alte Testament. In der Folgezeit diente sein Werk De rudimentis hebraicis dazu als Grundlage.

Wikipedia Wikipedia
Benennung 13.8.1936 Erstnennung
Offiziell Johann Reuehlin,humanistischer Dichter und Sprachforscher, erster Lehrer des Griechischen in Deutschland (1455 -1522), geb.22.2.1455 Pforzheim, gest. 30.6.1522 Bad Liebenzell.
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Adalbert-Stifter-Str.u. Flemingstraße
Bemerkung bisher Ludwig-Thoma-Straße
DatumQuelleA
13.08.1936Straßenbenennungen 1936/II.Teil
Entscheidung des Oberbürgermeisters vom 13.8.36
DE-1992-STRA-35 Übersichten über Straßenbenennungen 1929 - 1939
Google Maps

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Ludwig-Thoma-StraßeErstnennung13.8.1936
Reuchlinstraße13.8.1936Erstnennung

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
„Ich hoffe noch, dass aller Menschen Glück nahe sein muss ...“

Bayerische Weihnacht

München Kalender 1916

Bayerische Rauhnacht

Navigation

Social Media