Münchner Straßenverzeichnis

   Resedenweg          


Bildrechte: Johann Georg Sturm (Painter: Jacob Sturm), Reseda spp Sturm41, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Die Bezeichnung der Strassen und Plätze entspricht der als Gartenstadt gebauten Siedlung.

Quelle: Stadt München

Reseda, auch Resede oder Wau genannt, ist eine Pflanzengattung in der Familie der Resedagewächse (Resedaceae). Sie ist die einzige in Mitteleuropa vorkommende Gattung dieser Familie.

Reseda-Arten sind ein- bis mehrjährige krautige Pflanzen. Die Laubblätter sind einfach oder fiederteilig. Am Grund besitzen sie meist zwei Zähnchen.

Die Blüten stehen in den Achseln von Tragblättern. Die meist zwittrigen Blüten sind zygomorph mit meist doppelter Blütenhülle. Es sind vier bis acht Kelchblätter vorhanden. Die vier bis acht Kronblätter sind gelb, weißlich oder grünlich. Es sind 10 bis 25 Staubblätter vorhanden. Drei oder vier Fruchtblätter sind zu einem einfächrigen, oberständigen Fruchtknoten verwachsen. Ein Griffel fehlt. Es gibt drei bis sechs Narben.

Die Kapselfrucht ist schon als unbefruchteter Fruchtknoten oben offen und bleibt bis zur Reife offen.

Die wissenschaftliche Bezeichnung Reseda leitet sich vom Lateinischen resedare für ‚stillen‘, ‚lindern‘ ab. Verschiedene Reseda-Arten wurden als Heilmittel oder bei Krankheitsbeschwörungen verwendet.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Resedenweg
Stadtbezirk 18. Untergiesing - Harlaching
Stadtbezirksteil Neuharlaching
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Kastanienstr. u. Hochvogelplatz (südl. Parallelstr. der Rotbuchenstr.).
Straßenlänge 0.082 km
Lat/Lng 48.10130 - 11.58069
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler