Münchner Straßenverzeichnis

   Rennertstraße          

Günther Rennert (* 1. April 1911 in Essen; † 31. Juli 1978 in Salzburg) war ein deutscher Opernregisseur und Intendant.

Günther Peter Rennert war der älteste Sohn des Kreisschulrats Alfred Traugott Rennert (* 1879) und der Adelheid Rennert geb. Nettesheim, einer seiner Brüder war der Dirigent Wolfgang Rennert. Günther Rennert studierte Rechtswissenschaft in München, Berlin und Halle. Zu seiner Promotion im Jahr 1934 schrieb er die Dissertation Zwangsmitgliedschaft, ihre Begründung und ihre Beendigung.

Danach studierte er Musik am Richard-Strauss-Konservatorium München und besuchte eine Schauspielschule. 1935 bis 1937 war er Regieassistent an der Oper Frankfurt in Frankfurt am Main, 1938/39 in Wuppertal, 1939/40 in Mainz und 1940 bis 1942 Oberspielleiter an der Oper in Königsberg, 1942/43 Leiter des Deutschen Opernhauses in Berlin.

Nach Kriegsende wurde 1945 die Bayerische Staatsoper mit seiner Inszenierung des Fidelio eröffnet. 1946 bis 1956 war er Intendant der Hamburger Staatsoper. 1959 bis 1967 wirkte er als Oberspielleiter der Glyndebourne Festival Opera und inszenierte daneben unter anderem in Stuttgart und Hamburg. Rennert war 1967 bis 1976 Intendant der Bayerischen Staatsoper in München und seit 1973 Professor der Operndramaturgie an der dortigen Musikhochschule. Als Gastregisseur war er unter anderem in New York, Edinburgh, Salzburg, London, Buenos Aires und Mailand tätig.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Rennertstraße
Beschluß 1981 Erstnennung
Plz 81739
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Neuperlach
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Regisseur  Intendant  
Person Rennert Günther (1.4.1911 [Essen] - 31.7.1978 [Salzburg])
GND 118744550
Nation Deutschland
Konfession konfessionslos
Suchen Günther Rennert (* 1. April 1911 in Essen; † 31. Juli 1978 in Salzburg) war ein deutscher Opernregis
Lat/Lng 48.09517 - 11.63952
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler