Münchner Straßenverzeichnis

   Renkenstraße          


Bildrechte: Coregonus maraena
Gemeinfrei (Wikipedia 2017)

Coregonus ist eine Gattung von Fischarten aus der Ordnung der Lachsartigen (Salmoniformes). Deutsche Namen sind Maränen, Rheinanken, Reinanken, Renken, Felchen, Coregonen, Schnäpel (auch in der Schreibweise Schnepel) usw. Dabei kann ein deutscher Name für verschiedene Arten stehen; viele Arten haben mehrere Namen je nach Region.

Die Gattung Coregonus ist innerhalb der Ordnung der Lachsartigen die artenreichste. Von ihrer äußeren Erscheinungsform lassen sich die einzelnen Arten nur schwer unterscheiden; zur Artbestimmung dienen die Kiemenreusendornen, die in Anzahl, Form und Anordnung von Art zu Art variieren.

| | | |

Straßenname Renkenstraße
Benennung 31.10.1935 Erstnennung
Kategorie Fische  
Benennung 31.10.1935 Erstnennung
Straßenschlüssel 219
Offiziell Nach der Renke
Straßenverlauf Ver'b. Str. zw. Karpfenplstz u. Bajuwarenstr., südl. der Huchenstr.
DatumQuelleA
24.10.1935Straßenbennnungen 1935
Entscheidungen des Oberbürgermeisters von 24. und 31.Oktober 1935
DE-1992-STRA-35 Übersichten über Straßenbenennungen 1929 - 1939
Referat 7 ->

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Kampf und Widerstand

Jugendstil-Musik? Münchner Musikleben 1890-1918.

Die vier Heiligen Drei Könige

Denkmalpflege Information 2008/03

Navigation

Social Media