Münchner Straßenverzeichnis

   Raidinger Straße          

  Raiding

Bildrechte: Earnest B, Raiding-Franz-Liszt-Geburtshaus-(100411), CC BY-SA 3.0

Raiding,Dorf im deutsch-österreichischen Burgenland. Geburtsort des Komponisten Franz Liszt (22.Oktober 1811)

Quelle: Stadt München

Raiding (ungarisch: Doborján, kroatisch: Rajnof) ist eine Marktgemeinde im Bezirk Oberpullendorf im Burgenland in Österreich.

Vor Christi Geburt war das Gebiet Teil des keltischen Königreiches Noricum und gehörte zur Umgebung der keltischen Höhensiedlung Burg auf dem Schwarzenbacher Burgberg. Später unter den Römern lag das heutige Raiding dann in der Provinz Pannonia.

1425 wurde Raiding erstmals urkundlich als Dobornya erwähnt. Der Ort gehörte, wie das gesamte Burgenland, bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Doborján verwendet werden. Nach Ende des Ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen.

In Raiding wurde am 22. Oktober 1811 Franz Liszt geboren. Im Geburtshaus von Franz Liszt ist seit 1951 ein Museum über das Leben des Komponisten eingerichtet.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Raidinger Straße
Straßenschlüssel 327
Plz 81377
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark
Stadtbezirksteil Am Waldfriedhof
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Gilmstraße u. Specklinplatz, nördl. der Ehrwalder Straße.
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Gemeinde  
Nation Österreich
Suchen Raiding
Lat/Lng 48.11843 - 11.50955
Position Raiding - 47.566111 - 16.531389
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler