Münchner Straßenverzeichnis

   Rübezahlstraße          

Rübezahl, in der Volkssage Berggeist und Herr des Riesengebirges, der die Wanderer neckt und in die Irre führt, die Armen beschenkt, die Bergschätze hütet. Die ersten Rübezahl-Sagen wurden von J. Praetorius in dessen "Daemonologica Rubinzalli Silesii" 1662 gesammelt.
Der ursprüngliche Name der Strasse war&nbsp;<strong>"</strong>Finkenstr<strong>."</strong>&nbsp;und wurde mit der Eingemeindung 1930 umbenannt.

Quelle: Franz Kerscher

Bekannte Märchengestalt

Quelle: Stadt München

Straßenname Rübezahlstraße
Plz 81739
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Waldperlach
Straßenverlauf Östl. Querstr. der Eulenspiegelstr. zum Burgfrieden (südl. gleichlaufend mit der Waldperlacher Strasse)
Straßenlänge 0 km
Kategorie Gesellschaft Märchen  
Lat/Lng 48.0801 - 11.6742

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler