Münchner Straßenverzeichnis

   Polkostraße          

Polko Elise
Elise Polko
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)
1870. Grafik von Fritz Kriehuber.

Elise Polko (geb. Vogel; * 31. Januar 1823 auf Wackerbarths Ruh’ (Naundorfer Flur), heute zu Radebeul[2]; † 15. Mai 1899 in München) war eine deutsche Dichterin und Sängerin.

Elise Polkos Arbeiten entstanden größtenteils in Minden, wo sie auch Carl Wilhelm August Krüger kennenlernte, der eine weithin bekannte Kunstsammlung zusammengetragen hatte. In ihrem Buch Bedeutende Menschen. Portraitskizzen, Lebenserinnerungen und Novellen von 1895 gibt sie eine Erzählung des Kunstsammlers wieder. Ihre Themen nahm Polko aber meistens aus dem Gebiet der Musik. Ihre bekanntesten Werke sind die Romane Erinnerungen an Felix Mendelssohn Bartholdy, Faustina Hasse, Nicolo Paganini und die Geigenbauer sowie Musikalische Märchen, Phantasien und Skizzen in drei Bänden, ein Werk, das 25 Auflagen erlebte. Die drei Bände Musikalische Märchen erzählen aus Vergangenheit und Gegenwart Geschichten aus dem Musikleben vergangener Jahrhunderte. Es sind Erinnerungen an berühmte Musiker. In der Erzählung Ein Doppelstern am Kunsthimmel spielen Clara und Robert Schumann die Hauptrolle. Und in Porpoto in Dresden 1744 werden die Leser an den Hof Friedrichs August II., den Sohn Augusts des Starken, geführt.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Polkostraße
Beschluß 1947 Entmilitarisierung
Plz 81245
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing
Stadtbezirksteil Obermenzing
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Dichterin  Sängerin  
Person Polko Elise (31.1.1823 [Wackerbarths Ruh’ (Naundorfer Flur)] - 15.5.1899 )
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.16062 - 11.44907
Wikipedia Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler