Münchner Straßenverzeichnis

   Pagodenburgstraße          

Die Pagodenburg wurde als maison de plaisance unter Leitung von Joseph Effner 1716 bis 1719 der Überlieferung nach in Verwendung eines Grundrissentwurfs von Max Emanuel erbaut. Bereits 1767 erfolgte eine Überarbeitung durch François Cuvilliés d. Ä. im Stil des Rokoko.

Die Bezeichnung Pagodenburg wird bereits in zeitgenössischen Berichten verwendet und bezieht sich auf die Innenausstattung nach der Mode der Chinoiserie. Unter dem Begriff Pagode verstand man zu dieser Zeit sowohl heidnische Tempel im asiatischen Raum, als auch die darin abgebildeten Gottheiten. Letztere lassen sich auch in den Wandmalereien im Erdgeschoss der Pagodenburg finden.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Pagodenburgstraße
Beschluß 1947 Erstnennung
Plz 81247
Straßenlänge 0 km
Kategorie Bauwerke Schlößchen  
Suchen Pagodenburg
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Nymphenburg. Schloß und Garten

Fernöstlicher Glanz

Ich habe mich vor nichts im Leben gefürchtet

Schloss Nymphenburg

Die Gedenktafeln der Stadt München

DuMont Kunst-Reiseführer München