Münchner Straßenverzeichnis

   Pählstraße          

Erstmals wird Pähl in der Zeit Tassilos III. urkundlich erwähnt. Darin wird von Pouile oder Poule gesprochen, was wiederum von den lateinischen Wörtern bovile, bos und bovis herrührt. Somit führt die wahrscheinliche Bedeutung auf „Rindergehege“.

Bald entwickelte sich der Ort zu einem wichtigen Herrschaftssitz mit drei Schlössern, von denen noch zwei erhalten sind. Der Edelsitz Pähl (Hochschloss) gehörte dem Kloster Andechs. Die Grafen von Vieregg besaßen das Untere Schloss mit einer offenen Hofmark (zur geschlossenen Hofmark Tutzing). Pähl gehörte zum Rentamt München und zum Landgericht Weilheim des Kurfürstentums Bayern.

Mit dem Gemeindeedikt von 1818 entstand die Gemeinde Pähl.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Pählstraße
Beschluß 1925 Erstnennung
Plz 81377
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark
Stadtbezirksteil Am Waldfriedhof
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Bayern  Oberbayern  Gemeinde  
Nation Deutschland
Suchen Pähl
Lat/Lng 48.10937 - 11.50370
Position Pähl - 47.905556 - 11.1775
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler