Münchner Straßenverzeichnis

   Noestraße          

Noe Heinrich
Heinrich Noe
Bildrechte: Andreas Kompatscher (1864-1939), Hnoe kompatscher1, Ausschnitt, CC0 1.0

Dr. Heinrich N, Schrift-* | stellar, "Klassiker der i Alpenschilderung'1. Geb. lfc.7.1835 s'i München, gest.26.8.1896 zu Bozen.

Quelle: Stadt München

Heinrich August Noë (* 16. Juli 1835 in München; † 26. August 1896 in Bozen) war ein deutscher Schriftsteller (Reise-Sachbücher und Romane).

Seine Bücher (meist gut illustriert – zunächst mit Holzschnitten, später auch schon mit Photos) beruhen auf ausgiebiger geografischer, historischer (usw.) Recherche sowie meist auf unmittelbarer Anschauung – er war auch sehr versiert im Gespräch mit den jeweils Ortsansässigen. Seine Reiseberichte und -handbücher erzielten rasch hohe Auflagen und sind noch heute von Interesse – teils unmittelbar, teils im historischen Abstand kultur- und sozialgeschichtlich; etliche werden auch jetzt neu aufgelegt oder nachgedruckt.

Ethnographisch von Bedeutung ist Noë durch seine Sagen-Sammlungen. Am bekanntesten wurde er durch hunderte Feuilletons (z. B. in der „Gartenlaube“, aber auch in Tageszeitungen – allerdings von ziemlich unterschiedlicher Qualität). Wenig glücklich war er mit seinen auf denselben Stoffen gegründeten Romanen – wohl weil darin oft eine düstere, „mystische“ Atmosphäre vorherrscht, die aber ähnlich Veranlagte (wie z. B. Vincenz Brehm) umso mehr anzusprechen vermag. Ein Vorbild war ihm hierin Henry Thoreau.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Noestraße
Straßenschlüssel 346
Plz 81479
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
Stadtbezirksteil Thalkirchen
Straßenverlauf Verb. Str zw. Wolfratshauser Str. u. Bichler Straße, nördl. der Beuerberger Str.
Straßenlänge 0.513 km
Kategorie Personen Schriftsteller  Reiseschriftsteller  
Person Noe Heinrich (16.7.1835 [München] - 26.8.1896 [Bozen])
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.08740 - 11.53269
Wikipedia Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler