Münchner Straßenverzeichnis

   Morsering          

Morse Samuel Finley Breese
Samuel Finley Breese Morse
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)

Samuel Finley Breese Morse (* 27. April 1791 in Charlestown, Massachusetts; † 2. April 1872 in New York) war ein US-amerikanischer Erfinder und Professor für Malerei, Plastik und Zeichenkunst. Morse entwickelte ab 1837 den ersten brauchbaren Schreibtelegrafen (Morseapparat) und gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Alfred Vail außerdem einen frühen Morsecode in der später als Land Line Code oder American Morse Code bezeichneten Form. Damit schuf Morse die praktischen Voraussetzungen für eine zuverlässige elektrische Telegrafie, wie sie wenig später auch zum Einsatz kam.

Morse wurde mit Ehrungen aus aller Welt überschüttet: 1848 zeichnete ihn seine alma mater, Yale College, mit der Ehrendoktorwürde aus und danach wurde er zum Mitglied fast aller amerikanischen Wissenschafts- und Kunstakademien ernannt, darunter 1849 der American Academy of Arts and Sciences.

Von europäischen Regierungen und Wissenschafts- und Kunst-Gesellschaften hat er mehr Ehrungen erfahren als jemals ein Amerikaner vor ihm. 1848 erhielt er vom Sultan der Türkei den Diamanten-Orden „Nishaun Iftioha“. Goldmedaillen für wissenschaftliche Verdienste folgten vom König von Preußen, dem König von Württemberg und dem Kaiser von Österreich. Das Geschenk der preußischen Königs war in einer massiv goldenen Schnupftabakdose eingelassen.

2002 wurde der Asteroid (8672) Morse nach ihm benannt.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Morsering
Beschluß 1954 Erstnennung
Plz 80937
Stadtbezirk 11. Milbertshofen-Am Hart
Stadtbezirksteil Am Hart
Straßenlänge 0.501 km
Kategorie Personen Maler  Erfinder  
Person Morse Samuel Finley Breese (27.4.1791 [Charlestown, Massachusetts] - 2.4.1872 [New York])
GND 118584308
Nation USA
Konfession keine Angabe
Lat/Lng 48.21191 - 11.57616
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler