Münchner Straßenverzeichnis

   Mergentheimer Straße          

  Bad Mergentheim

Bildrechte: Holger Uwe Schmitt, Deutschordensschloss Bad. Mergentheim. Das restaurierte Torhaus mit interessanten Details. 02, CC BY-SA 4.0

Bad Mergentheim (im regionalen Dialekt Märchedol [ˈmɛʀxəˌdɔːl]) ist eine Stadt an der Tauber im fränkischen Nordosten Baden-Württembergs, etwa 35 km südwestlich von Würzburg bzw. 56 km nordöstlich von Heilbronn. Vor der Bildung des Landes Baden-Württemberg war es die nördlichste Stadt Württembergs. Heute (Stand 31. Dezember 2015) ist sie nach Wertheim die zweitgrößte Stadt des Main-Tauber-Kreises und ein Mittelzentrum der Region Heilbronn-Franken.

Bad Mergentheim wurde im Jahr 1058 erstmals erwähnt und war von 1526 bis 1809 Dienstsitz des Hochmeisters des Deutschen Ordens. Seit 1926 trägt die Stadt die Bezeichnung Bad; seit dem 1. April 1975 ist sie Große Kreisstadt. Mit den Gemeinden Assamstadt und Igersheim ist Bad Mergentheim eine Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft eingegangen.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Bad Mergentheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Mergentheimer Straße
Benennung 1912 Erstnennung
Plz 80687
Stadtbezirk 25. Laim | St. Ulrich
Kategorie Stadt  Deutscher Orden  
Suchen Bad Mergentheim
Lat/Lng 48.14121 - 11.50118   
Straßenlänge 0.118 km
Geo
OrtBad Mergentheim
NationDeutschland
BundeslandBaden-Württemberg
KategorieStadt  Deutscher Orden  
Geo49.490197 - 9.773153
EntfernungLuftlinie von München 201 km   
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Oberbayerisches Archiv - Band 046 - 1889/90

Gräber in München Bd 1

Bayern gehört mir

Neuhauser Werkstatt-Nachrichten - Heft Nr. 08

Navigation

Social Media