Münchner Straßenverzeichnis

   Menagerieweg          

Menagerie, seit dem 17. Jahrhundert Begriff für höfische Tierhaltung. Die Gebäude der ehemaligen Mena­gerie des Schlosses Nymphenburg befinden sich außerhalb der Parkmauer, südlich des Amalienburger Gartens. König Max I. Joseph ließ hier exotische Tiere halten, darunter ein Lama, Kängurus, einen Affen und verschiedene Vogelarten.

Quelle: Stadt München

| | | |

Straßenname Menagerieweg
Benennung 16.2.2016 Erstnennung
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg | Neuhausen
Lat/Lng 48.1502950 - 11.4872785   
Benennung 16.2.2016 Erstnennung
Straßenschlüssel 06683
Offiziell

Menagerie, seit dem 17. Jahrhundert Begriff für höfische Tierhaltung. Die Gebäude der ehemaligen Mena­gerie des Schlosses Nymphenburg befinden sich außerhalb der Parkmauer, südlich des Amalienburger Gartens. König Max I. Joseph ließ hier exotische Tiere halten, darunter ein Lama, Kängurus, einen Affen und verschiedene Vogelarten.

Straßenverlauf Von der Margarethe-Danzi-Straße nach Nordwesten bis zur Unterführung an der Bärmannstraße, parallel zur Bahnlinie München-Regensburg.
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Die Welt im Buch

Bauten für Olympia 1972

Glyptothek München

Frauen am Münchner Hof (1651-1756)

cor

Navigation

Social Media