Münchner Straßenverzeichnis

   Max-Valier-Straße          

Max Valier, Schriftsteller, Astronom und Raketenbau-Pionier. Geboren am 9. Februar in Bozen (Südtirol), gestorben am 17.Mai 1930 in Berlin durch die Explusion während des Probelaufs einer Rakete. Er gilt als ertses Todesopfer der Raumfahrt.

Straßenname Max-Valier-Straße
Beschluß 1966 Erstnennung
Durchführung 1966
Plz 80939
Stadtbezirk 12. Schwabing-Freimann
Stadtbezirksteil Freimann
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Techniker  Südtirol  
Person Valier Max (9.2.1895 [Bozen] - 17.5.1930 [Berlin])
Grabstätte Westfriedhof - Sektion: 107 - Reihe: 2 - Nummer: 20
GND 118625993
Nation Italien
Lat/Lng 48.1882267 - 11.6123501
Wikipedia Wikipedia Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler