Münchner Straßenverzeichnis

   Max-Joseph-Straße          

Maximilian I. Maria Michael Johann Baptist Franz de Paula Joseph Kaspar Ignatius Nepomuk (* 27. Mai 1756 in Schwetzingen bei Mannheim; † 13. Oktober 1825 in München) war bei Regierungsantritt im Jahre 1799 als Maximilian IV. zunächst Herzog von Bayern, Pfalzgraf bei Rhein, Herzog von Jülich und Berg sowie Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches. Durch ein Bündnis mit dem napoleonischen Frankreich stieg er ab dem 1. Januar 1806 zum ersten König des Königreichs Bayern auf. Bei seinen Untertanen wurde er mit der populären Kurzform seines Namens „König Max“ genannt.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Max-Joseph-Straße
Beschluß 9.1.1859 Erstnennung
Plz 80333
Stadtteil 3. Maxvorstadt | Maxvorstadt
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Wittelsbacher  König  
Person König Maximilian I. Joseph von Bayern (27.5.1756 [Schwetzingen] - 13.10.1825 [München])
GND 118579428
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Lat/Lng 48.14314 - 11.57026
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

426. Max-Joseph-Straße. Verbindet, die Ottostraße schneidend, den Maximilians- und Karolinenplatz. Zur Ehrung König Max Joseph I. Dieselbe wurde infolge der Vollendung des Maximiliansplatzes als Verbindungsstraße zwischen diesem und dem Fürstenwege (der heutigen den Karolinenplatz durchschneidenden Briennerstraße) im Jahre 1807 genehmigt und am 12. Okt. desselben Jahres eröffnet und hieß »Maxstraße«, bis sie zur Unterscheidung von der Maximilianstraße « am 9. Jan. 1859 ihren gegenwärtigen Namen bekam.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
Max-Joseph-Straße 2Ehem. Wohn- und GeschäftshausSeidl Gabriel von, Naager Franz, Düll Heinrich, Pezold Georghistorisierend1911
Max-Joseph-Straße 9Ehem. Palais Schrenck-NotzingSeidl Gabriel von, Pruska Anton Neurenaissance1904
StraßeTitelKünstlerArtJahr
Max-Joseph-Straße 2VernetzungenBergmeister Manfred1993

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Wer? Wann? Wo?

Oberbayerisches Archiv - Band 121 - 1997

Ein ewig Rätsel bleiben will

Das historische München