Münchner Straßenverzeichnis

   Mattseestraße          

  Mattsee

Bildrechte: waterborough, Mattsee03, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Klostergründung Herzog Tassilos, die Ausgang der Germanisierung des Ostens und Nordostens wurden.

Quelle: Stadt München

Mattsee ist eine Marktgemeinde im Flachgau (Salzburg, Österreich) mit 3233 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017). Der Ort liegt am gleichnamigen Mattsee.

Mattsee ist Teil des Gerichtsbezirks Neumarkt bei Salzburg. Nachbargemeinden sind Seekirchen am Wallersee, Obertrum am See, Palting, Seeham, Schleedorf und Lochen am See.

Die erste Besiedlung erfolgte in der Jung-Steinzeit. Um 770 wurde das Stift Mattsee durch Bayernherzog Tassilo III. gegründet. Mattsee war Sitz eines Pfleggerichts der Salzburger Fürstbischöfe. Der Ort kam mit Salzburg 1816 zu Österreich. Aufsehen erregte der einstimmige Beschluss des Gemeinderates vom 19. Juni 1921, der sich entrüstet zeigte, „dass einzelne Vermieter von Sommerwohnungen in Mattsee dieselben Juden überließen und dadurch den allbekannten Ruf Mattsees als ‚judenreine Sommerfrische‘ schwer geschädigt haben“.

Das Kloster wurde um 765 durch Herzog Tassilo III. gegründet und kam 993 gemeinsam mit dem Stift Alt-Ötting in den Besitz des Bistums Passau. Es wurde ca. ab 1045 Kollegiatstift und besteht bis heute. 1807 kam das Stift zum Erzbistum Salzburg.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Mattseestraße
Plz 81827
Stadtbezirk 15. Trudering-Riem
Stadtbezirksteil Waldtrudering
Straßenlänge 0.344 km
Kategorie Geografie Gemeinde  Kloster  
Nation Österreich
Suchen Mattsee
Lat/Lng 48.10639 - 11.67130
Position Mattsee - 47.966667 - 13.083333
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

cor