Münchner Straßenverzeichnis

   Maria-Eck-Platz          

  Maria Eck (Wallfahrtskirche)

Bildrechte: Christian Stamm Schizoschaf, Wallfahrtskirche Maria rel="nofollow" Eck, CC BY-SA 3.0

Das Kloster Maria Eck ist ein Kloster der Franziskaner-Minoriten in der Gemeinde Siegsdorf in Bayern in der Erzdiözese München und Freising.

Das am Ort befindliche Priorat der Benediktinermönche von Kloster Seeon wurde im 17. Jahrhundert gegründet und im Zuge der Säkularisation aufgelöst. Seit 1891 bewohnen Franziskaner-Minoriten das Kloster auf dem „Egger Berg“. In Maria Eck sind das Postulat und das Noviziat (die ersten Ausbildungsabschnitte) des Ordens angesiedelt.

Der ehemalige Papst Benedikt XVI. hat eine besondere Beziehung zu Maria Eck. Geographisch liegt das Wallfahrtskloster in unmittelbarer Nähe zum sogenannten Benediktweg, einem Wallfahrtsweg entlang den früheren Wirkungsstätten des Papstes. In seiner Traunsteiner Zeit, sowie auch später noch als Kardinal Ratzinger, stattete der Papst Maria Eck immer wieder Besuche ab. Laut Presseberichten hat das Team des Maria Ecker Klostergasthofes, um Br. Erich Raspel, das katholische Kirchenoberhaupt während seiner Pastoralreise durch Bayern (Aufenthalt in München) bekocht.

Die Wallfahrt in Maria Eck reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück und ist eine der größten in der Erzdiözese München-Freising. Bekannt sind z.B. die jährliche Trachtenwallfahrt des Gauverbandes I und die Wallfahrt der Behinderten aus dem Chiemgau. Zum Kloster gehört dementsprechend auch ein größerer Gasthof.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Maria-Eck-Platz
Beschluß 1921 Erstnennung
Plz 81825
Stadtteil 14. Berg am Laim | Berg am Laim | Berg am Laim Ost
Straßenlänge 0.259 km
Kategorie Geografie Bayern  Oberbayern  Ortschaft  
Nation Deutschland
Suchen Maria Eck (Wallfahrtskirche)
Lat/Lng 48.12342 - 11.65103
Position Maria Eck - 47.79474 - 12.61990
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Das alte München

Residenz München

Das Alte Rathaus zu München

Häuserbuch der Stadt München