Münchner Straßenverzeichnis

   Margarete-Vollmar-Straße          

Margarete Vollmar, geboren 27.06.1907 in Plüderhausen, gestorben 06.08.1993 in München. Margarete Volmar, geb. Auer, erlernte den Beruf der medizinisch technischen Assistentin und heiratete in Geilingen den Arzt Fritz Vollmar. Später zog sie nach München und widmete sich ab den 1950er Jahren behinderten Kindern in der Organisation „Pfennigparade“. Sie war dort Geschäftsführerin und hat sich über ihre Pensionierung hinaus unermüdlich für die Verbesserung der Lebensumstände behinderter Menschen eingesetzt.

Quelle: Stadt München

| | | |

Straßenname Margarete-Vollmar-Straße
Benennung 6.7.2017 Erstnennung
Stadtbezirk 22. Aubing-Lochhausen-Langwied | Freiham
Kategorie Person  
Lat/Lng 48.14161 - 11.40774   
Straßenlänge 0.082 km
Person Vollmar Margarete
geboren 27.6.1907 [Plüderhausen]
gestorben 6.8.1993 [München]
Kategorie Person  
Nation Deutschland
Leben Margarete Vollmar, geboren 27.06.1907 in Plüderhausen, gestorben 06.08.1993 in München. Margarete Volmar, geb. Auer, erlernte den Beruf der medizinisch technischen Assistentin und heiratete in Geilingen den Arzt Fritz Vollmar. Später zog sie nach München und widmete sich ab den 1950er Jahren behinderten Kindern in der Organisation „Pfennigparade“. Sie war dort Geschäftsführerin und hat sich über ihre Pensionierung hinaus unermüdlich für die Verbesserung der Lebensumstände behinderter Menschen eingesetzt.
Wikipedia
Benennung 6.7.2017 Erstnennung
Straßenschlüssel 06720
Offiziell Margarete Vollmar, geboren 27.06.1907 in Plüderhausen, gestorben 06.08.1993 in München. Margarete Volmar, geb. Auer, erlernte den Beruf der medizinisch technischen Assistentin und heiratete in Geilingen den Arzt Fritz Vollmar. Später zog sie nach München und widmete sich ab den 1950er Jahren behinderten Kindern in der Organisation „Pfennigparade“. Sie war dort Geschäftsführerin und hat sich über ihre Pensionierung hinaus unermüdlich für die Verbesserung der Lebensumstände behinderter Menschen eingesetzt.
Straßenverlauf Von der Amalie-Nacken-Straße (U-1701) nach Westen bis zur U-1702 (noch nicht benannt).
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Wissenswelten

Der Fall Fanny von Ickstatt

Was der Alte Peter erzählt

Die Verfolgung der Sinti und Roma in München und Bayern 1933–1945

cor

Navigation

Social Media