Münchner Straßenverzeichnis

   Mareesstraße          

Marees Georg de
Georg de Marees
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)
Stich von Johann Jacob Haid

George Desmarées (* 29. Oktober 1697 auf Gimo, Schweden; † 3. Oktober 1776 in München; eigentlich de Marées) war ein schwedischer Maler und einer der wichtigsten Porträtisten des Rokoko.

Nach dem Tod der Eltern kam Desmarées nach Stockholm, wo er die Malschule von Peter Martin van Mytens (dem Älteren) besuchte. Seit 1720 war er selbständiger Porträtmaler und ging ab dem Frühjahr 1724 auf eine Studienreise. So reiste er erst nach Amsterdam und ging dann nach Nürnberg, wo er die Zeichenakademie besuchte. 1725 gelangte er nach Venedig und wurde Schüler von Giovanni Battista Piazzetta.

1730 wurde er von Karl Albrecht, dem Kurfürsten von Bayern und späteren Kaiser Karl VII., an den Münchner Hof berufen und erhielt den Titel des kurfürstlichen Hofmalers. Ab 1743 erfolgte die Berufung an zahlreiche deutsche Fürstenhöfe. Die bedeutendsten und umfangreichsten Aufträge erhielt er von dem Kölner Kurfürsten Clemens August I. von Bayern. Über diesen Auftraggeber erreichte Desmarées auch Kunden wie die Erzbischöfe Friedrich Karl von Schönborn-Buchheim und Johann Philipp Anton von und zu Frankenstein. Aber auch der Fürstbischof von Mainz Johann Friedrich Karl von Ostein und dessen Nachfolger Emmerich Joseph von Breidbach zu Bürresheim bestellten Bilder bei Desmarées.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Mareesstraße
Beschluß 1921 Erstnennung
Plz 80638
Stadtteil 9. Neuhausen-Nymphenburg | Nymphenburg
Straßenlänge 0.237 km
Kategorie Personen Maler  
Person Marees Georg de (29.10.1697 [Schweden] - 3.10.1776 [München])
GND 121057623
Nation Schweden
Konfession katholisch
Lat/Lng 48.16203 - 11.50728
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
München

Graf Rumford

Oberbayerisches Archiv - Band 042 - 1885

München leuchtet