Münchner Straßenverzeichnis

   Mallnitzer Straße          

  Mallnitz

Bildrechte: Wowox, Mallnitz vom Auernig, CC BY-SA 3.0

Mallnitz ist eine Gemeinde mit 820 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017) im Bezirk Spittal an der Drau in Kärnten in Österreich.

Mallnitz ist Heilklimatischer Kurort.

Das Gemeindegebiet liegt in einem Seitental links der Möll und wird vom Mallnitzbach und dem Seebach durchflossen. Es ist eingebettet im Gebirgsstock der Goldberg- und der Ankogelgruppe, die zum Nationalpark Hohe Tauern gehören. Die Gemeinde grenzt im Norden an das Bundesland Salzburg, bei Mallnitz liegt der südliche Eingang des Tauerntunnels der Tauernbahn.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Mallnitz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Mallnitzer Straße
Benennung 27.12.1949 Erstnennung
Plz 80687
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing | Am Westbad
Kategorie Ortschaft  
Suchen Mallnitz
Lat/Lng 48.1428 - 11.48677   
Straßenlänge 0.305 km
Geo
OrtMallnitz
NationÖsterreich
KategorieOrtschaft  
Geo46.989722 - 13.17
EntfernungLuftlinie von München 175 km   
Benennung 27.12.1949 Erstnennung
Offiziell Nach der Ortschaft Mallnitz, bekannten Sommerfrische im Süden der Tauernbahn
Straßenverlauf Verläuft gegenüber der Gustav-Adolf-Straße von der Agnes- Bernauer-Straße, die Böcksteiner Straße überquerend, nach Norden
DatumQuelleA
27.12.1949Übersicht über die in den Monat Dezember 1949 erteilten
eingezogenen und abgeänderten Hausnummern usw. Straßenbenennungen
DE-1992-STRA-40-63 Straßenbenennungen 1939 - 1952
Referat 12 ->
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Eugen Beauharnais

Macher Mörder Menschenfreunde

Die Baukunst Alt-Münchens

Die Kultur von Weimar

cor

Navigation

Social Media