Münchner Straßenverzeichnis

   Möwestraße          


Bildrechte: Bundesarchiv, DVM 10 Bild-23-63-20 / CC-BY-SA 3.0, Bundesarchiv DVM 10 Bild-23-63-20, Segelschulschiff "Niobe", CC BY-SA 3.0 DE

Zur Erinnerung an den Kaperkreuzer "Möwe”, der den englischen Handel empfindlich schädigte.

Quelle: Stadt München

Die Möwe war ein Torpedoboot der deutschen Reichs- und späteren Kriegsmarine und das Typschiff der Torpedoboote 1923. Sie kam als erster Torpedobootsneubau der Reichsmarine im Jahr 1926 in Dienst und wurde im Zweiten Weltkrieg eingesetzt. Der Torpedotreffer eines britischen U-Bootes setzte das Boot von Mai 1940 bis zum Frühjahr 1942 außer Gefecht. Am 6. Juni 1944 gehörte die Möwe zu den wenigen Einheiten der Kriegsmarine, die bis zu den Invasionskräften bei der alliierten Landung in der Normandie vordringen konnten. Mit T 28 und der Jaguar konnte sie den norwegischen Zerstörer Svenner versenken. Bei einem schweren Luftangriff auf die in Le Havre konzentrierten leichten deutschen Seestreitkräfte am 14./15. Juni 1944 wurde die Möwe mit den Torpedobooten Falke, Kondor und Jaguar dort versenkt.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Möwestraße
Plz 0
Stadtbezirk 15. Trudering-Riem
Stadtbezirksteil Waldtrudering
Straßenverlauf Verbindungsstraße zwischen Am Eulenhorst und Lomestraße über In der Heuluß
Straßenlänge 0 km
Kategorie  Kolonialismus  Schiff  Kriegsschiff  
Lat/Lng 48.10303 - 11.70821
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

cor