Münchner Straßenverzeichnis

   Mährische Straße          

  Mähren

Bildrechte: Lukáš Mižoch, Moravia, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Mähren (selten auch Morawien; von tschech./slowak. Morava bzw. lat. Moravia) ist (neben Böhmen und Österreichisch-Schlesien bzw. Tschechisch-Schlesien) eines der drei historischen Länder Tschechiens, gelegen in dessen Osten und Südosten. Im 9. Jahrhundert bestand auf dem Gebiet Mährens (sowie den angrenzenden westlichen Teilen der Slowakei) das Kerngebiet des Mährerreichs. Anfang des 11. Jahrhunderts wurde Mähren ein Land der Böhmischen Krone. In der Tschechischen Republik, zu der es heute gehört, ist Mähren eine historische Landschaft, stellt seit dem Jahr 1949 somit keine eigene Verwaltungseinheit mehr dar.

Der einheimische Name Mährens, Morava, stammt von dem des Hauptflusses des Gebiets, dem Donau-Nebenfluss March (tsch./slowk. Morava).

An seiner Westflanke wird Mähren von Böhmen, dem größten historischen Land Tschechiens, begrenzt und an seiner Nordflanke von Tschechisch-Schlesien, dem kleinsten historischen tschechischen Land. Im Osten grenzt Mähren an die Slowakei und im Süden an Österreich.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Mähren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Mährische Straße
Benennung 1954 Erstnennung
Plz 80937
Stadtbezirk 11. Milbertshofen-Am Hart | Am Hart
Kategorie Landesteil  Böhmen  
Suchen Mähren
Lat/Lng 48.19674 - 11.58216   
Straßenlänge 0.148 km
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Bayerns Geschichte im 20. Jahrhundert

Der Teufelstritt und andere magische Geschichten

Zeitschrift für  bayerische Landesgeschichte

Die bayerischen Kommerzienräte

cor

Navigation

Social Media