Münchner Straßenverzeichnis

   Lovelockweg          

John Edward „Jack“ Lovelock (* 5. Januar 1910 in Crushington bei Reefton; † 28. Dezember 1949 in Brooklyn, New York City) war ein neuseeländischer Mittelstreckenläufer und Mediziner, der 1936 Olympiasieger wurde.

Der neuseeländische Autor James McNeish beschäftigte sich während eines DAAD-Stipendiums in Berlin 1983 mit Lovelock,[3] interessiert an den immer noch nicht völlig geklärten Umständen seines Todes und der Persönlichkeitsveränderung des Sportlers, die nach 1936 zum Abbruch der sportlichen Karriere führte. McNeishs Tagebuch Ahnungslos in Berlin wurde 1986 in der LCB-Edition auf deutsch veröffentlicht und ist die Vorarbeit zum Lovelock-Roman Auckland, der nur in englischer Sprache veröffentlicht wurde.

In seiner ehemaligen Schule, der Timaru Boys High School ist ihm eine Ausstellung gewidmet.[1] Auf dem Gelände der Schule befindet sich auch eine Statue von Lovelock sowie seine Olympia-Eiche mit Gedenkstein.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Lovelockweg
Beschluß 1971 Erstnennung
Plz 80809
Stadtbezirk 11. Milbertshofen-Am Hart
Stadtbezirksteil Am Riesenfeld
Straßenlänge 0.579 km
Kategorie Personen Sportler  Mittelstreckenläufer  
Person Lovelock John (5.1.1910 [Neuseeland] - 28.12.1949 [Brooklyn, New York ])
GND 118811495
Nation Neuseeland
Lat/Lng 48.17645 - 11.55228
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler