Münchner Straßenverzeichnis

   Limburgstraße          

  Limburg

Bildrechte: Friedrich Haag, 2014 06 22 Klosterruine Limburg, CC BY-SA 3.0 DE

Das Kloster Limburg (nach dem Zerfall oft auch Klosterruine Limburg, einst Abtei „Zum heilgen Kreuz“ oder Kloster Limburg an der Haardt) ist ein ehemaliges Kloster aus dem Mittelalter. Es liegt am Ostrand des Pfälzerwalds auf der Gemarkung der rheinland-pfälzischen Kreisstadt Bad Dürkheim. Die im romanischen Stil errichtete Anlage existiert nur noch als Ruine. Sie zählt zu den größten und bedeutendsten Denkmälern der frühsalischen Baukunst.

Die Klosterruine Limburg liegt im Naturpark Pfälzerwald hoch über dem Südufer des linken Rhein-Nebenflusses Isenach, der im Westen von Bad Dürkheim den Ostrand des Pfälzerwalds, die Haardt, durchbricht und zunächst in das Hügelland an der Deutschen Weinstraße, dann in die Rheinebene eintritt. Die Anlage befindet sich auf dem heutigen Limburgberg, der 260,5 m hoch ist, und zwar nordöstlich des Gipfels etwas unterhalb auf 245 bis 250 m Höhe.[3] Außerhalb des Klostergeländes erstreckt sich das 1989 gegründete und etwa 12 Hektar große Naturschutzgebiet Haardtrand – Am Limburgberg (NSG-Nr. 163433).

Die Limburg lässt sich zu Fuß über die Bad Dürkheimer Stadtteile Grethen und Hausen erreichen, mit dem Kraftfahrzeug über den Stadtteil Seebach.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Limburgstraße
Beschluß 1935 Erstnennung
Plz 81539
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Balanstraße-West
Straßenlänge 0.313 km
Kategorie Geografie Rheinland-Pfalz  Kloster  Ruine  
Nation Deutschland
Suchen Limburg
Lat/Lng 48.10881 - 11.60150
Position Klosterruine Limburg - 49.456389 - 8.146389
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler