Münchner Straßenverzeichnis

   Leutstettener Straße          

Leutstetten war eine Gemeinde in Oberbayern, die im Jahr 1978 im Zuge der Gebietsreform in Bayern der Stadt Starnberg angegliedert wurde.

Das Gebiet der ehemaligen Gemeinde ist heute ein Stadtteil und eine Gemarkung von Starnberg. Neben dem Dorf Leutstetten gehört dazu das Dorf Einbettl (die beiden Dörfer sind mittlerweile baulich zusammengewachsen) sowie vier kleinere Ortsteile (Mühltal, Petersbrunn, Schwaige und Wildmoos).

Leutstetten liegt nördlich des Stadtzentrums von Starnberg am Ende des Leutstettener Mooses auf einer Höhe von 590 m ü. NN. am Fuße einer Endmoräne der Würmeiszeit am Starnberger See.

Leutstetten befindet sich etwa drei Kilometer nördlich von Starnberg und 20 Kilometer südlich von München, zwischen Starnberg und dem Würmtal. Das Ortszentrum von Starnberg ist mit dem Auto in circa zehn Minuten zu erreichen, das Zentrum von München über die Bundesautobahn 95 in circa 15 Minuten. Die nächstgelegene S-Bahn-Haltestelle ist der Bahnhof Starnberg-Nord in etwa drei Kilometer Entfernung.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Leutstettener Straße
Beschluß 1921 Erstnennung
Plz 81477
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
Stadtbezirksteil Obersendling
Straßenlänge 0.978 km
Kategorie Geografie Bayern  Ortschaft  
Nation Deutschland
Suchen Leutstetten
Lat/Lng 48.09298 - 11.51612
Position - 48.029167 - 11.369444
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler