Münchner Straßenverzeichnis

   Leonhardstraße          

  Leonhardifahrt

Bildrechte: Fotoagentur München

Die Leonhardifahrt oder der Leonhardiritt ist eine Prozession zu Pferde, die zum Brauchtum in Altbayern und Westösterreich zählt. Sie findet zu Ehren des heiligen Leonhard von Limoges (6. Jhdt.) an seinem Gedenktag, dem 6. November, oder einem benachbarten Wochenende statt. Einige Dörfer in Bayern feiern Leonhardi auch im Sommer.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Leonhardstraße
Beschluß 1856 Erstnennung
Plz 81667
Stadtteil 5. Au-Haidhausen | Haidhausen | Haidhausen Nord
Straßenlänge 0.126 km
Kategorie Gesellschaft Brauchtum  
Suchen Leonhardifahrt
Lat/Lng 48.13273 - 11.60143
Wikipedia

372. Leonhardstraße.Verbindet in Haidhausen die Kirchenstraße mit der verlängerten Preysingstraße. Die Bewohner Haidhausens leiten diese ältere Benennung von der, jetzt bereits dort verschwundenen »Leonhardsfahrt« ab, welche auf jener Straße begann und sich dann über Ralnersdorf und Perlach nach ihrem Bestimmungsort Siegertsbrunn bewegte. Der Name ist seit 7. März, resp. 1. April 1856 amtlich.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
LeonhardstraßeEhem. Kloster
Leonhardstraße 1Mietshausspätklassizistisch

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Schwarze Tage

U-Bahnhöfe München 1997 - 2010

Geschichte der Münchener Kunst im neunzehnten Jahrhundert

Die Lola-Montez-Story