Münchner Straßenverzeichnis

   Langbürgener Straße          

Der Langbürgner See ist der mit etwa einem Quadratkilometer Fläche größte der 18 Seen im Naturschutzgebiet Eggstätt-Hemhofer Seenplatte nordwestlich des Chiemsees und liegt im östlichen Landkreis Rosenheim.

Der buchtenreiche Langbürgner See liegt etwa einen Kilometer nördlich der westlichsten Bucht Aiterbacher Winkel des Chiemsees und gut einen Kilometer südöstlich des Dorfes Hemhof von Bad Endorf. Die Seefläche gehört zur Gänze zu Bad Endorf, die Nachbargemeinde Breitbrunn am Chiemsee grenzt jedoch im Nordosten und Osten lange an den See, im Süden die Gemeinde Rimsting. Der namengebende Weiler Langbürgen liegt weniger als 150 Meter von der Uferlinie entfernt auf Breitbrunner Gemeindegebiet. Der Langbürgner See liegt im Süden des im Jahre 1939 eingerichteten Naturschutzgebietes, das eines der ältesten Bayerns ist und zu dem hier auch weit über den Seerand hinaus Umland gehört.

Die einzige Insel im See erstreckt sich 300 Meter lang von Westen nach Osten, ist maximal 50 Meter breit und hat eine Fläche von rund 1,2 ha und wird heute öfters Robinsoninsel genannt.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Langbürgener Straße
Beschluß 1962 Erstnennung
Plz 81549
Stadtteil 16. Ramersdorf-Perlach | Balanstraße-West
Straßenlänge 0.568 km
Kategorie Geografie Gewässer  See  
Suchen Langbürgener See
Lat/Lng 48.10796 - 11.61260
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
München: Architektur und Kunst

Schottenkirche St. Jakob

Die Lola-Montez-Story

Freundschaften in der weißen Rose