Münchner Straßenverzeichnis

   Lützowstraße          

Lützow  Friedrich Adolf von
Friedrich Adolf von Lützow
Bildrechte: Unknown, Adolf von Lützow (cropped), als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Friedrich Adolf Freiherr von Lützow, geboren 18. Mai 1782, errichtete 1813 sein Freikorps, das ruhmvoll in den Schlachten von 1813 bis 1815 mitkämpfte. Er starb als Generalmajor a.D. am 6. Dezember 1834 zu Berlin.

Quelle: Stadt München

Ludwig Adolf Wilhelm Freiherr von Lützow (* 18. Mai 1782 in Berlin; † 6. Dezember 1834 ebenda) war ein preußischer Generalmajor. Er wurde vor allem durch das nach ihm benannte Freikorps, die „Schwarzen Jäger“, bekannt.

Am 7. Februar 1811 wurde Lützow wieder in den preußischen Dienst gestellt, zunächst mit einem Wartegehalt, ab 1. Januar 1812 mit einem Festgehalt, aber ohne wirkliche Verwendung im Dienst. Gneisenau hatte ihn für den Fall eines Volksaufstandes zunächst als dessen Leiter in Ostfriesland und Teilen Westfalens vorgesehen. Dies wurde von Scharnhorst konkretisiert, so dass Lützow am 9. Februar 1813 ein Gesuch an den preußischen König richtete, ein Freikorps aufstellen zu dürfen.

Es wurde der berühmteste deutsche Freiwilligenverband der Befreiungskriege. Das Lützowsche Freikorps bestand aus über 3000 vorwiegend nichtpreußischen Freiwilligen und operierte vorwiegend im Rücken des Feindes. Beim Waffenstillstand des Frühsommers 1813 ließ Lützow die vorgegebene Frist zum Erreichen der eigenen Linien verstreichen und wurde mit Teilen seines Freikorps am 17. Juni 1813 bei Kitzen in der Nähe von Leipzig durch napoleonische Kavallerie ohne Vorwarnung angegriffen. Lützow und sein Adjutant Theodor Körner wurden schwer verwundet und entkamen nur mit Mühe. Im Feldzug von 1815 führte Lützow eine Kavallerie-Brigade. Dabei geriet er am 16. Juni bei Ligny verwundet in französische Gefangenschaft.

Auch wenn das Freikorps militärisch nach Einschätzung Heinrich von Treitschkes ohne größere Bedeutung war, so hatte es doch einen beachtlichen Mobilisierungseffekt für die deutsche Erhebung gegen Napoleon.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Lützowstraße
Plz 81245
Stadtbezirk 21. Pasing-Obermenzing
Stadtbezirksteil Pasing
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geschichte Krieg  Befreiungskrieg  Militär  Generalmajor  
Person Lützow Friedrich Adolf von (18.5.1782 [Berlin] - 6.12.1834 [Berlin])
GND 117301965
Nation Deutschland
Konfession evangelisch
Lat/Lng 48.1546927 - 11.4539029
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Lützowstraße 1Vorstadthaus1900
Lützowstraße 6WohnhausgruppeGebrüder Otthistorisierend1911
Lützowstraße 11VillaRiemerschmid RichardJugendstil1896
Lützowstraße 16DoppelvillaGebrüder Ott1911
Lützowstraße 28WohnhausExter Augustdeutsche Renaissance1898
Lützowstraße 46VillaExter August1898
StraßeNamevonbis
Lützowstraße 11Riemerschmid Richard

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler

© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.