Münchner Straßenverzeichnis

   Kravogelstraße          

Kravogel Johann
Johann Kravogel
Bildrechte: Johann Kravogl, um 1890
Gemeinfrei (Wikipedia 2017)

Johann Kravogl (* 24. Mai 1823 im Ansitz Rosengarten in Lana (Südtirol); † 1. Januar 1889 in Brixen) war ein Erfinder, Büchsenmacher und Mechaniker.

Zu Kravogls Erfindungen zählen u.a.

die Luftdruck-Lokomobile (1864)
die Quecksilberluftpumpe (1861), eine Vakuumpumpe, die als Dichtung Quecksilber benutzt und alle bis dahin bekannten Pumpenkonstruktionen um mehr als das Dreifache übertrifft das „Elektromotorische Kraftrad“ und ein kleiner „Elektromotorischer Rotationsapparat“ (1867)
ein Schnellfeuergewehr, das 60 Schüsse in der Minute ermöglicht (1868)
eine Präzisionswaage
eine lithografische Presse
ein Leistungskondensator für Hochspannungen
eine elektrische Glocke

Trotz der großen Bedeutung vieler seiner Erfindungen konnte er sie wirtschaftlich nicht ausnutzen.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Kravogelstraße
Beschluß 1947 Entmilitarisierung
Plz 81249
Stadtteil 22. Aubing-Lochhausen-Langwied | Aubing | Aubing-Süd
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Erfinder  
Person Kravogel Johann (24.5.1823 [Lana, Südtirol] - 1.11.1889 [Brixen])
Nation Südtirol
Lat/Lng 48.13819 - 11.42360
Wikipedia Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Der besteuerte Genuss Tabak und Finanzpolitik in Bayern 1669–1802

Lion Feuchtwanger

Die Kultur von Weimar

Brunnenballaden