Münchner Straßenverzeichnis

   Kranichweg          

  Kranich

Bildrechte: Andreas Trepte, Common crane grus grus, CC BY-SA 2.5

Der Kranich (Grus grus), auch Grauer Kranich oder Eurasischer Kranich genannt, ist der einzige Vertreter der Familie der Kraniche (Gruidae) in Nord- und Mitteleuropa. Kraniche bewohnen Sumpf- und Moorlandschaften in weiten Teilen des östlichen und nördlichen Europas, aber auch einige Gebiete im Norden Asiens. Sie nehmen das ganze Jahr über sowohl tierische als auch pflanzliche Nahrung auf. Der Bestand hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen, so dass die Art zurzeit nicht gefährdet ist.

Die Schönheit der Kraniche und ihre spektakulären Balztänze haben schon in früher Zeit die Menschen fasziniert. In der griechischen Mythologie war der Kranich Apollon, Demeter und Hermes zugeordnet. Er war ein Symbol der Wachsamkeit und Klugheit und galt als „Vogel des Glücks“. In China stand er für ein langes Leben, Weisheit, das Alter sowie die Beziehung zwischen Vater und Sohn. Auch in Japan ist der Kranich ein Symbol des Glücks und der Langlebigkeit. In der Heraldik ist der Kranich das Symbol der Vorsicht und der schlaflosen Wachsamkeit. In der Dichtung steht der Kranich symbolisch für das Erhabene in der Natur.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Kranichweg
Beschluß 1933 Erstnennung
Plz 81827
Stadtteil 15. Trudering-Riem | Trudering | Waldtrudering
Straßenlänge 0.53 km
Kategorie Fauna Natur  Tier  Vogel  
Suchen Kranich
Lat/Lng 48.10498 - 11.69481
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Das Gymnasium der Jesuiten zu München (1559-1773)

Bayerische Schriftstellerinnen

kunstprojekte_riem

Franz von Stuck in der satirischen Presse