Münchner Straßenverzeichnis

   Kastelburgstraße          

  Kastelburg

Bildrechte: Volatus, 20161027-01269-Kastelburg, CC BY-SA 3.0

Die Kastelburg ist die Ruine einer Höhenburg auf 368,3 m ü. NN oberhalb von Waldkirch im baden-württembergischen Landkreis Emmendingen. Sie steht auf einem Hügel 100 Meter oberhalb der Innenstadt von Waldkirch im Breisgau.

Die Kastelburg wurde zwischen 1260 und 1270 durch die Herren von Schwarzenberg erbaut. Wie die auf der gegenüberliegenden Talseite stehenden Schwarzenburg diente sie der Verteidigung der Stadt Waldkirch sowie der Kontrolle über den Handelsweg durch das Elztal.

Erster Bewohner der Burg war Johann I. von Schwarzenberg. Die Schwarzenberger starben bereits 1345 aus, die Burg wurde an Martin Malterer aus Freiburg im Breisgau verkauft, der 1386 in der Schlacht bei Sempach fiel. 1429 gelangte die Burg an Berthold von Staufen.

Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg durch kaiserliche Truppen am 14. März 1634 zerstört, um sie nicht den vorrückenden schwedischen Truppen überlassen zu müssen.

Die Ruine, die romantisch über der Waldkircher Altstadt steht, wurde 2002 bis 2012 durch die Arbeitsgruppe Kastelburg in Not baulich gesichert.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Kastelburgstraße
Beschluß 1947 Entmilitarisierung
Plz 81245
Stadtteil 22. Aubing-Lochhausen-Langwied | Aubing | Altaubing
Straßenlänge 0 km
Kategorie Bauwerke Burg  
Suchen Kastelburg
Lat/Lng 48.15864 - 11.42399
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
F. Cuvilliés d. Ä. F. Cuvilliés d. J.

Der Dom

Industriegeschichte Allach-Untermenzing

Museum Mensch und Natur