Münchner Straßenverzeichnis

   Kössener Straße          

Kössen, im bairischen und tirolerischen Ortsdialekt: Kessn, ist eine Gemeinde mit 4278 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017) im Bezirk Kitzbühel in Tirol, Österreich. Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Kitzbühel.

Kössen ist schon seit etwa 5000 Jahren besiedelt und seitdem ein wichtiges Handelszentrum. Über den Talpass Klobenstein, der sich im Norden des Dorfes befindet, bildete sich eine wichtige Route zwischen den umliegenden Orten von Kössen und dem bayerischen Aschau. Der Fund einer Lappenaxt aus der Bronzezeit belegt die frühe Nutzung dieses Weges. In einer Traditionsnotiz von Kloster Herrenchiemsee aus den Jahren 1180–1188 wird der Name Kössen, der sich vom Wort „kezzin“ ableitet und so viel wie ‚Kessel‘ bedeutet, erstmals urkundlich als „Chessen“ erwähnt. Kirchengeschichtliche Ursprünge der Gemeinde liegen bereits im 8. Jahrhundert. Ab dem 10. Jahrhundert gehörten etwa 144 Höfe im heutigen Gemeindegebiet dem Kloster Frauenchiemsee.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Kössener Straße
Beschluß 1926 Erstnennung
Plz 81373
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark
Stadtbezirksteil Mittersendling
Straßenlänge 0.417 km
Suchen Kössen
Lat/Lng 48.11784 - 11.53091
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler