Münchner Straßenverzeichnis

   Joachimsthaler Weg          

Jáchymov (deutsch Sankt Joachimsthal) ist eine Stadt in der Karlsbader Region in Tschechien.

Die alte Bergstadt entwickelte sich nach dem Fund beträchtlicher Silbervorkommen im Jahr 1516 sprunghaft aus einer vordem am Ort bestehenden bergmännischen Ansiedlung und stieg im 16. Jahrhundert zur bedeutendsten Bergstadt im gesamten Erzgebirge auf. Die hohen Profite aus dem Silberbergbau trugen dazu bei, dass sich in der Hochzeit des Bergbaus in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts ein bedeutender Komplex einer im spätgotischen und Renaissancestil gehaltenen Stadtarchitektur herausbildete, der größtenteils bis in die Gegenwart erhalten ist.

In der Umgebung von Jáchymov existieren zudem Sachzeugen des Bergbau- und Hüttenwesens aus der Zeit des Silber- und Buntmetallbergbaus vom 16. bis ins 19. Jahrhundert sowie des Uranbergbaus im 20. Jahrhundert. Diese Sachzeugen sowie die 1992 erklärte städtische Denkmalschutzzone sind ausgewählte Bestandteile der „Montanen Kulturlandschaft Jáchymov“ für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Zuge des Bergbaus entdeckte, radonhaltige Quellen begründeten einen bis in die Gegenwart bedeutenden Kurbetrieb sowie den Status der Stadt als ältestes Radiumsol-Heilbad der Welt.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Joachimsthaler Weg
Beschluß 1977 Erstnennung
Plz 80937
Stadtteil 11. Milbertshofen-Am Hart | Am Hart
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Tschechien  Heilbad  
Suchen St. Joachimsthal
Lat/Lng 48.19681 - 11.57752
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Die Alt-Münchner Wahr- und Denkzeichen

Zwei Münchner Adelspalais

Tot in München

Die vier Leben der Marta Feuchtwanger